Zukunftsinvestitionen bei der Ossenberg-Engels GmbH

 

„Innovationen sind ein Bündnis mit der Zukunft.“ Und es stimmt, was Prof. Dr. Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger sagt. Der Chemiker und Träger des Bundesverdienstkreuzes weiß offensichtlich genau, worauf es ankommt. Auch die Ossenberg-Engels GmbH setzt genau deswegen auf Innovationen. Nach den großen Veränderungen der vergangenen Jahre folgt für das Unternehmen nun der nächste Schritt in Richtung Zukunft.

 

Gleich in zwei Bereichen gibt es grundlegende Veränderungen, zum einen aus rein technischer Sicht, indem die Ossenberg-Engels GmbH in zwei hochmoderne neue Maschinen investierte. Zum anderen aber auch in „Human-Power“, die fünfte Generation ist am 1. April 18 in das Traditionsunternehmen eingestiegen.

 

Mit den neuen, baugleichen Maschinen werden zukünftig Befestigungselemente für einen weltweit aufgestellten Kunden in der Automobilindustrie gefertigt. Die Maschinen gewähren äußerste Präzision bei hoher Effizienz. Die erste Maschine wurde im Januar geliefert und überzeugt bereits in der Serienproduktion. Die zweite Maschine, die Anfang Mai geliefert wurde, befindet sich zurzeit in der Vorbereitung auf die Serienproduktion. Gemeinsam bilden sie die bislang größte Investition in der Firmengeschichte. „Der Kauf der Maschinen und die damit verbundene Investition ist ein zukunftsweisendes Projekt mit neuer Technologie und neuem Potential“, freut sich Geschäftsführer Ralf Ossenberg-Engels.

 

Ossenberg-Engels wird zukünftig tatkräftig unterstützt. Zu seiner rechten und linken sitzen nun seine Kinder Joana und Jonas Ossenberg-Engels. „Wir freuen uns alle auf diese Zeit und eine enge Zusammenarbeit, die auch schon im Reitsport sehr gut funktioniert. Wir erhoffen uns ein konstruktives Zusammenspiel“, so der Seniorchef.

 

Jonas Ossenberg-Engels wird zukünftig die Geschäftsleitung im Bereich Logistik und Einkauf übernehmen. Er studierte Business & Management Studies in Iserlohn und schloss das Studium mit dem Bachelor of Science ab. Nach seinem Studium zog es ihn nach Hessen. Zwei Jahre lang sammelte er Erfahrung bei der Firma Hofmann Mess- und Auswuchttechnik GmbH & Co. KG in Pfungstadt. Dort war er unter anderem verantwortlich für die Bereiche Inhouse Consulting, Prozessverbesserung und Controlling.

 

Joana Ossenberg-Engels wird zukünftig für die Personal- und Organisationsentwicklung zuständig sein - eine Position, die es bislang noch nicht gab. „Das Unternehmen wächst weiter und dieser Bereich wird für uns immer wichtiger. Mitarbeiter sind schließlich unser höchstes Gut“, erklärt die Studentin, die ihren Bachelor of Arts in Wirtschaftspsychologie erfolgreich abgeschlossen hat und nun den Master mit Schwerpunkt Leadership und Change in Angriff nimmt. Auch sie sammelte bereits reichlich praktische Erfahrung und arbeitete während des Studiums bei der LUKAD Holding GmbH & Co. KG als Werkstudentin im Personalwesen.

 

Doch damit nicht genug. Mit den neuen Maschinen steigt auch der Personalbedarf im Produktionsbereich. Die Ossenberg-Engels GmbH ist somit auf der Suche nach neuen motivierten und teamfähigen Fachkräften. „Bei der Auswahl von neuen Mitarbeitern, legen wir neben der fachlichen Kompetenz besonderen Wert auf die Soft Skills (fachübergreifenden Kompetenzen), die einen großen Einfluss auf den beruflichen Erfolg haben.“

 

Wenn Sie Teil dieses innovativen Unternehmens werden möchten, schicken Sie Ihre Initiativbewerbung an: bewerbung@ossenberg-engels.de